Herzlich Willkommen in der Kirchengemeinde St. Nicolai Eckernförde

Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet besuchen.
Hier finden Sie Wissenwertes über unsere Kirchengemeinde.

Ihr Team von St. Nicolai

Instagram: sankt_nicolai_eckernfoerde
Facebook St. Nicolai Eckernförde

Wir verbinden uns im Gebet / Digitale Gottesdienste und mehr

26.03.2020

Wir verbinden uns im Gebet

Anlässlich des kommenden Sonntags „Judika“, dem 29. März 2020, hatte das Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche eingeladen, Gottesdienste zum Thema Gerechtigkeit und Welthandel zu feiern. Leider ist es nun aufgrund der Sicherheitsbestimmungen nicht möglich, Gottesdienste öffentlich zu feiern. In diesen sehr bewegten Zeiten verändert die Corona-Pandemie unser Zusammenleben mit der Familie, mit unseren Nachbarn, aber auch mit den Menschen weltweit. Wir nehmen die Welt mit anderen Augen wahr. Die Not, die aus den Ungerechtigkeiten des Welthandels entsteht, bleibt jedoch akut.

So laden die beiden Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai ein, sich auch am kommenden Sonntag um 10 Uhr, wenn die Glocken läuten, mit einem gemeinsamen Gebet zu verbinden:

Gott,

Wir leben in bewegten Zeiten und erfahren,

dass Gewohntes in Frage gestellt wird,

dass Lieferketten unterbrochen werden und Werke stillstehen.

Gott, wir sind voller Sehnsucht nach einer gerechteren Welt,

in der Menschenrechte und Umweltstandards gelten.

 

Wir bitten Dich für alle, die für uns da sind:

für die mutigen und ausdauernden Helferinnen,

für Pflegende, Ärzte, Verkäuferinnen

für alle Einsatzkräfte und Menschen in verantwortlichen Positionen.

 

Wir bitten dich, behüte alle mit denen wir verbunden sind –

in der Nähe und in der Ferne.

Halte sie gesund, ihre Seele und ihren Körper.

Gott leite uns durch die kommende Zeit.

Heute und alle Tage.

Amen.

 

Wer mag, zünde eine Kerze dazu an.

Der Psalm für die am Sonntag beginnende Woche ist der Psalm 43.

Den vorgesehenen Predigttext finden Sie im Hebräerbrief, Kap. 13, Verse 12-14.

 
Verbinden wir uns am Sonntag in Eckernförde im Gebet.

 

ALTERNATIVE ANGEBOTE

Digitale Gottesdienste

In Zeiten, in denen die Kirchen geschlossen bleiben müssen und dort keine Gottesdienste stattfinden, ist es eine gute Alternative, das digitale Angebot anzunehmen. 

Zum Sonntag Judika wird von der Nordkirche ein Gottesdienst online zu sehen sein, alle Infos dazu hier.

Gottesdienste und vieles mehr, aus unserem Kirchenkreis, aber auch darüber hinaus, finden Sie hier

Abendgebet live aus Taizé: Da zurzeit auch die Taizé-Gebete in Borby nicht stattfinden können, ist für viele ein sicherlich interessantes Angebot  der tägliche livestream des Abendgebets aus Taizé. (einfach hier klicken)

 

Organisierte Nachbarschaftshilfe in Eckernförde

An wen kann ich mich in diesen Zeiten wenden, wenn ich die Wohnung nicht mehr verlassen kann, aber z. B. Hilfe beim Einkaufen benötige? Es gibt aber keine Nachbarn oder Freunde, die einspringen können …

Wo kann ich mich melden, wenn ich helfen möchte, dies angesichts von Corona aber so verantwortlich wie möglich machen möchte – zu meinem Schutz und zum Schutz derjenigen, die Hilfe benötigen?

Neben persönlichen Hilfsangeboten gibt es bereits Initiativen und Gruppen in der Stadt und auf Facebook, die sich für ihre Mitmenschen engagieren. Es ist wunderbar zu sehen, zu lesen und zu hören, welch große Hilfsbereitschaft es in Eckernförde gibt.

In dieser Situation wollen wir uns nun einbringen als vier Eckernförder Institutionen, die ihr Know-how und ihre Kräfte bündeln, um eine organisierte Nachbarschaftshilfe anbieten zu können: Das Familienzentrum & Bürgerbegegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt, das Familienzentrum Eckernförde e. V. im Saxtorfer Weg, die ev.-luth. Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai. Das Amt für Ordnungs- und Sozialwesen der Stadt Eckernförde ist im Vorfeld beteiligt und begrüßt die Initiative, um sich selbst auf zahlreiche weitere Aufgaben zur Krisenbewältigung zu konzentrieren.

Über Empfehlungen zu einem Verhaltenskodex und besondere Vorkehrungen zum eigenen Schutz werden sich die Vermittlungsstellen austauschen und Handreichungen in Kürze bereitstellen. Unter den Telefon-Nummern bzw. den E-Mail-Adressen nehmen wir Daten und Bedarfe entgegen, um den Zugang zu Hilfeleistungen zu unterstützen und zu koordinieren.

Wenn Sie Hilfe anbieten möchten oder diese benötigen, melden Sie sich gern bei:

Familienzentrum & Bürgerbegegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt: Tel. 04351/3132; bbs-eckernfoerde@web.de

Familienzentrum Eckernförde e.V.: Tel. 04351/4684527 (bitte auch AB nutzen); mail@familienzentrum-eckernfoerde.de

Ev.-luth. Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai: Tel. 04351/739896; Ole.Halley@kkre.de (Pastor Ole Halley)

Alle Kontaktdaten werden zentral erfasst und für die Koordinatoren zugängig sein, um Angebot und Nachfrage bedarfsgerecht sowie wohnortnah zu vermitteln.

Wir sind für Sie erreichbar

16.03.2020

Unsere Kontaktmöglichkeiten sind in diesen Zeiten eingeschränkt.

Wir bleiben dennoch für Sie auf verlässliche Weise erreichbar:

Unser Kirchenbüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen.
Sie erreichen Frau Schmidberger-Hübscher dienstags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr telefonisch unter 04351 – 712374 oder per E-Mail unter sandra.schmidberger-hübscher@kkre.de

Wenn Sie einen Gesprächspartner suchen oder ein seelsorgerliches Anliegen haben, nehmen Sie gern Kontakt zu unseren Pastoren auf:

Pastor Dirk Homrighausen

Telefon: 04351 - 71 23 67, E-Mail: dirk.homrighausen@kkre.de

Pastor Ullrich Schiller

Telefon: 04354 - 80 93 72, E-Mail: ullrich.schiller@kkre.de

Pastor Michael Jordan

Telefon: 04351 - 76 770 76, E-Mail: michael.jordan@kkre.de

Telefonseelsorge der Diakonie

Telefon: 0 800 / 111 0 111; für mehr Infos hier klicken  

Über unsere social media-Kanäle Facebook und Instagram können Sie sich auch an uns wenden:

Instagram: sankt_nicolai_eckernfoerde
Facebook St. Nicolai Eckernförde

(24.03.2020)

Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde erweitert seine telefonische Erreichbarkeit. Die Berater suchen in schwerwiegenden Konflikten oder zeitkritischen Anliegen nach individuellen Lösungen. Frauen oder Paare im Schwangerschaftskonflikt können weiter persönliche Termine vereinbaren. In Eckernförde sind die Mitarbeiter montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr unter Tel. 04351/ 893110 zu erreichen.

In Gedanken und im Gebet sind wir untereinander und mit allen erkrankten, gefährdeten und helfenden Menschen verbunden.
Stärken wir uns gegenseitig, achten wir in diesen Zeiten besonders aufeinander, dass alle die Hilfe und Unterstützung bekommen, die sie benötigen.
Wir bitten Gott um seine Begleitung und seinen Segen.

 

Bis zum 19. April: Absage von Gottesdiensten und Veranstaltungen in Borby und in St. Nicolai

13.03.2020

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat mit Allgemeinverfügung vom heutigen Tag bis zum 19. April die Feier von jeglichen Gottesdiensten untersagt.

Der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde hat seinen Kirchengemeinden nach dieser Allgemeinverfügung folgendes vorgegeben:

Trauerfeiern (Erd- & Urnenbestattungen) können nur noch im engsten Kreis am Grab stattfinden.

Alle übrigen Gottesdienste müssen abgesagt, alle anderen Feiern wie Taufe, Eheschließung, Konfirmation, verschoben werden.

Bezüglich schon vereinbarter Taufen und Trauungen sowie Trauerfeiern werden wir Pastoren unverzüglich Kontakt mit den betroffenen Familien aufnehmen.

 

Die Kirchengemeinderäte von Borby und St. Nicolai
haben folgendes beschlossen:

Bis zum 19. April finden in der Borbyer Kirche und in der St. Nicolai-Kirche Eckernförde sowie in unseren Gemeindehäusern keine Gottesdienste, Konzerte, Veranstaltungen, Versammlungen, auch kein Konfirmandenunterricht statt. Das betrifft in beiden Kirchengemeinden auch die Ostergottesdienste, in Borby die Feier der Konfirmationen.
In St. Nicolai sind die ersten Konfirmationen für den 25. April geplant.

Wir beraten derzeit, was dies für Ostern und für die Konfirmationen bedeutet und werden zeitnah über unser Vorgehen und unsere Beschlüsse die Familien und die Öffentlichkeit informieren.

Wir bedauern diese Absagen sehr, sehen uns aber in der Verantwortung für alle durch das Virus gefährdeten Menschen und für unsere Gesellschaft insgesamt. In der Fürbitte denken wir an alle erkrankten, gefährdeten und helfenden Menschen.

Was unsere KiTa St. Nicolai betrifft: Da wir nicht mehr Träger der KiTa sind, verweisen wir auf die website des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde als Träger. Dort finden Sie alle Informationen: s. hier den link.

Telefonisch sind wir bei Rückfragen und in Seelsorgefällen wie gewohnt für die Menschen erreichbar.